FAQ`s & Hinweise
Logo_black.png

Facts, Facts, Facts

01/

Wo?

Die genaue Adresse des Festivals: Grüner See, Volkardeyer Straße, 40878 Ratingen .

Mit den Öffis über Düsseldorf Hbf/Düsseldorf Flughafen Bahnhof 
Von den Hauptbahnhöfen Düsseldorf, Essen, Duisburg und Umgebung ist das Festival bequem zu erreichen.

Ab Düsseldorf Hbf:

Die Busverbindung 754 fährt alle 20min vom Hauptbahnhof direkt vor die Tür, zur Haltestelle "Nösenberg".

Ab Düsseldorf Flughafen Bahnhof:

Dort steigt ihr in die Buslinie 759 um und fahrt bis zur Haltestelle Ratingen Eckampstraße. Nun sind es noch ca. 400 Meter bis zum Festivalgelände. Hierzu folgt ihr einfach den Ausschilderungen.

Mit dem Fahrrad - der Umwelt zuliebe

Solltet ihr aus der Nähe kommen - kommt doch einfach mit dem Fahrrad zum Festival. Wir sorgen dafür, dass es genug Abstellmöglichkeiten am Gelände gibt.

Mit dem Auto 

Das Festivalgelände ist über die meisten Autobahnen super einfach zu erreichen.

Die Adresse für's Navi: Volkadeyer Straße, 40878 Ratingen

WICHTIG: es gibt nur eine recht begrenzte Anzahl an Parkplätzen. Tut euch selbst den gefallen und gründet eine Fahrgemeinschaft. 

02/

Safety First

Allgemein: 
Wir werden unsere Sicherheitskontrollen so professionell und intensiv wie möglich gestalten, um für alle Anwesenden die allgemeine Sicherheit gewährleisten zu können. Es wird ausschließlich Gästen mit gültigem Festivalticket Zutritt gewährt. Am Eingang des Festivalgeländes bekommt jeder Besucher mit einem gültigen Ticket ein Festivalbändchen ausgehändigt. Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

Bitte passt auf Euer Bändchen auf; bei Verlust des Festivaltickets können wir keinen Ersatz leisten. Wenn dein Festivalbändchen kaputt geht, bitten wir Dich umgehend zu dem Infostand zu gehen. Dort wird dir gegen dein kaputtes Bändchen, ein neues ausgehändigt. 
 
Das Festivalgelände ist kein rechtsfreier Raum und wurde gemeinsam mit den zuständigen Sicherheitsbehörden geplant. Alle Maßnahmen werden in enger Zusammenarbeit mit unserem und Eurem Partner „der Polizei“ abgestimmt. Unser Ordnungsdienstpersonal und die Polizei werden auf dem Festivalgelände präsent sein und für die allgemeine Sicherheit sorgen. Falls ihr Fragen haben solltet, oder Euch etwas auffällt, zögert nicht sie anzusprechen. Im Notfall wendet ihr Euch bitte sofort an das Sicherheitspersonal des Festivals. 
 
Auf dem gesamten Gelände des Jetzt & Immer Festivals, ist offenes Feuer und Grillen strikt verboten. Es ist nicht gestattet, Tiere zum Festival mitzubringen. Des Weiteren besteht ein striktes Glasverbot auf dem Festivalgelände und auch das Mitbringen von eigenen Getränken ist untersagt. 
Waffen, pyrotechnische Gegenstände, Selfiesticks, sowie eigene mobile Lautsprechanlagen o.Ä. sind ebenfalls auf dem Festivalgelände verboten. 

 
Rettungspunkte: 
Was ist im Notfall zu tun? Im Notfall ruft Ihr die Telefonnummer 112 an und gebt einige Angaben zur Situation an. Beispielsweise: Angaben zum Ort, Angaben zum Geschehen, Angaben zu Verletzten, Angaben zur Anzahl der Verletzten oder sich in Gefahr befindlichen Personen, etc. 
Das Festivalgelände ist mit ausreichend Fluchtwegen ausgestattet, gut ausgeschildert und gekennzeichnet. Somit wird bei Eintritt eines Notfalls, jeder Gast des Festivals dazu gezwungen, auf dem schnellsten Wege, das Gelände über die gekennzeichneten Fluchtwege zu verlassen und zu räumen.  

03/

Service & Info

Allgemein: 
Der Zugang zum Festivalgelände ist ausschließlich mit einem gültigen Festivalticket möglich. Beim Betreten des Geländes wird das gültige Festivalticket in ein gültiges Festivalbändchen eingetauscht.  
Inhaber gefälschter Karten erhalten KEINEN Zutritt zum Gelände und müssen mit polizeilichen Nachforschungen rechnen. Kauft die Tickets nur an offiziellen Verkaufsstellen oder Online auf der Website des Jetzt & Immer Festivals.  
 

Fundbüro: 
Wer private Gegenstände anderer Besucher gefunden hat, bringt diese bitte unverzüglich zum Infostand. Dieser befindet sich am Eingang des Festivalgeländes. 
Wer seine privaten Gegenstände wie Handy, Tasche, Portemonnaie, Ausweis, o.Ä. auf dem Festivalgelände verloren hat, sollte sich am Infostand melden. Andernfalls kannst Du dich ab dem 16.09.2019 unterfolgender Emailadresse melden: kontakt@jetztundimmer-festival.de.

04/

Film & Foto

Das Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet. Auf dem Festival werden durch akkreditierte Medien und durch den Veranstalter Foto- und Filmaufnahmen erstellt, vervielfältigt und beispielsweise via Social Media verbreitet. Mit dem Betreten des Geländes des Jetzt & Immer Festivals, erklärt sich jeder Besucher damit einverstanden, dass diese Aufnahmen auch die Person des Besuchers abbilden können und für die vorgenannten Zwecke entschädigungslos genutzt werden dürfen.  

05/

Essen & Trinken

Das Mitbringen von eigenem Essen und Trinken ist untersagt. Bitte lasst auch Glasflaschen, Plastikflaschen oder Tetrapacks zu Hause und versucht diese erst gar nicht mit reinzubringen. 
Auf dem gesamten Festivalgelände wird es ausreichend Getränkestände und Foodtrucks geben. 
Egal, ob Vegetarier, Allesesser oder #IchessenurCurrywurstPommes - Für jeden von Euch wird definitiv etwas dabei sein; auch für Besucher, die keinen Alkohol trinken.

06/

Besucher mit Handicap

Beim Jetzt & Immer Festival haben Besucher mit einem Handicap (B im Ausweis) selbstverständlich freien Eintritt. Hierzu wird jedoch eine Anmeldung Vorausgesetzt. Wir bitten Euch demnach uns eine kurze E-Mail, mit den Angaben zur Behinderung und einer Kopie des Behindertenausweises, zukommen zu lassen. Bei weiteren Fragen oder Anmerkungen, könnt ihr Euch jederzeit unter der folgenden Email Adresse an uns wenden: kontakt@jetztundimmer-festival.de 

07/

Kinder & Jugendliche

Das Betreten des Geländes des Jetzt & Immer Festivals ist nur für Besucher ab 16 Jahren gestattet. 
Für unter-16-Jährige verlangt das Jugendschutzgesetz bei dem Besuch von sog. Tanzveranstaltungen zu jeder Uhrzeit die Begleitung einer erziehungsberauftragten Person (§ 5 Abs. 1 JuSchG).

Gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 4 JuSchG ist erziehungsbeauftragt, wer aufgrund einer Vereinbarung mit den Personensorgeberechtigten (in der Regel die Eltern) Erziehungsaufgaben wahrnimmt und mindestens 18 Jahre alt ist. Diese Berechtigung ist auf Verlangen schriftlich darzulegen. Das heißt also, wenn ihr eine Begleitperson (Schwester, Bruder, Freund, Freundin...) dabei habt, die über 18 Jahre alt ist und Eure Eltern in einer Vereinbarung darlegen, dass diese Person deren Funktionen als Personensorgeberechtigte zeitweise übernimmt, könnt Ihr die Veranstaltung bis zur vereinbarten Uhrzeit besuchen. 
Hier ist eine solche Vereinbarung, die nur noch mit Euren Daten ausgefüllt werden muss. Sie muss komplett ausgefüllt werden und gilt nur in Verbindung mit Eurem und dem Ausweis eurer Begleitperson. Maximal 2 Personen können von einer erziehungsbeauftragten Person beaufsichtigt werden. So gibt es keine Probleme! 
Kinder bis einschließlich 12 Jahren, in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, haben freien  
Eintritt. Bitte nehmt den Kinderausweis mit, damit ihr das Alter auf eventuelle Nachfrage nachweisen könnt. 

08/

Gefahrensituation, Notfallhinweise & Evakuierung


Maßnahmen bei Sturm & Gewitter 
Wie jeder von uns weiß, ist das Wetter bei jeglichen Open-Air Veranstaltungen ein ständiger Begleiter für jeden Festivalbesucher. Das Wetter ist unberechenbar und es können binnen Minuten starke Gewitter, Blitze, Hagel, heftige Windböen, o.Ä. eintreten.  
Grundsätzlich gilt die Aufrechterhaltung der Selbstkompetenz. Demnach muss sich jeder einzelne Festivalbesucher über die bestehenden Flucht- und Rettungsmöglichkeiten informieren. Euer Verhalten im z.B. schlechtem Wetterfall bestimmt ihr selber. 
 

Verhalten bei Sturm & Gewitter 
Bitte beachtet folgende Hinweise: 
- Der sicherste Ort auf einem Festival im Grünen ist bei einem Wetter das Auto. Bitte bietet anderen Festivalbesuchern einen Platz an, sofern dieser vorhanden ist  
- Während eines Gewitters nicht an Gewässer aufhalten 
- Fernhalten von Aufbauten, Metallzäunen, Lichtmasten, etc. 
- Bäume oder Zelte bieten keinen ausreichenden Schutz 
- Im freien Gelände den tiefsten Punkt suchen 
 
 

Evakuierung
Als Erstes: Keine Panik! Eine Evakuierung des Festivalgeländes ist meist nur eine zeitlich begrenzte Maßnahme.

In den häufigsten Fällen wird nach der Unterbrechung der Festivalbetrieb wieder aufgenommen.  
Der sicherste Ort auf dem Festivalgelände ist das Auto. Bitte bietet auch anderen Platz an, soweit es die Kapazitäten hergeben.  
 
Im unvorhergesehenen Fall einer Evakuierung des Geländes, stehen den Festivalbesuchern zahlreiche Notausgänge / Fluchtwege zur Verfügung um das Gelände schnellstmöglich räumen zu können. Die auf den Festivalplänen gekennzeichneten Nummern der Notausgänge, entsprechen den Nummern auf dem Festivalgelände vor Ort. 
 
Die (Not-)Ausgänge erkennt man an den allgemeingültigen Notausgangssymbolen, die aufgrund der Größe des Geländes allerdings an mancher Stelle etwas vergrößert oder höher gehängt wurden.


Bitte schaut Euch vor dem Betreten des Geländes den Lageplan an und verinnerlicht die Fluchtwege. Diese werden nämlich im Notfall geöffnet um alle Besucher des Festivals schnellstmöglich zu evakuieren.  
 
Bei einem Festival mit vielen Besuchern ist die allgemeine Sicherheit ein entscheidender Punkt. Auch Ihr könnt aktiv an der Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit teilhaben und so dafür sorgen, dass jeder einen tollen Festivaltag erleben kann. Damit eine Veranstaltung dieser Größenordnung reibungslos abläuft und für alle Spaß bringt, bitten wir Euch, den Anweisungen des Ordnungs- und Servicepersonals unbedingt Folge zu leisten.